Schlagwort: Alltagsfreude

Alltagsmomente und Alltagsrauschen

Chucks im Gras

Der Alltag rauscht an mir vorbei. Es gibt viel zu erledigen und zu bedenken. Informationen fluten meinen Fokus, Zerstreuung in jedem Moment. Zum Supermarkt müsste ich auch noch und dann müsste ich auch noch diese E-Mail endlich beantworten. Und diesen Schrank dort in der Ecke habe ich auch schon länger nicht mehr geöffnet, vielleicht brauche ich die Dinge darin gar nicht mehr?
Dauert dieses Rauschen längere Zeit falle ich in eine Art von Erledigungsmodus. Ich arbeite jeden Punkt der To-Do-Liste systematisch ab. Meistens tut mir das ja gut, ich kann es ja auch: die Dinge vor mir herschieben. „Nee, mache ich lieber morgen.“, denke ich dann. Und dann ist es gut, wenn die Dinge erledigt sind. Vor einiger Zeit aber war jeder Tag der Woche mit bestimmten Aufgaben besetzt: fast jeder Tag ein Abenteuer für sich. Schnell priorisieren und entscheiden. Da war viel los und mir war, als käme ich gar nicht mehr raus aus diesem Erledigungsmodus.

Dann hielt ich an. Ich rieb mir die Zerstreuung aus den Augen und fand meinen Fokus wieder. Denn zwischen all diesen Dingen, die da immer an mir vorbei rauschen und die so dringend gehört werden oder erledigt werden müssen, gibt es auch diese anderen Alltagsmomente.
Momente, die mich dazu einladen, das Hier und Jetzt in genau diesem Moment wahrzunehmen. Es ist ein Innehalten, eine kurze Standortbestimmung, ein Wertschätzung der Gegenwart.

Es tut mir gut, dieses Innehalten. Es spendet Abstand, Kraft und Klarsicht – alles Dinge, die mir dabei helfen das Rauschen des Alltags zu meistern. Von selbst geschieht das nicht, es braucht einen achtsamen Umgang, den ich immer wieder übe.

Teelicht

Meine Alltagsfreude:

  • beim Frühstück eine Kerze anzünden und den Tag ohne künstliches Licht beginnen
  • die erfrischende Luft nach einem Regenguss einatmen
  • eine Zeile oder einen Abschnitt eines Buchers einige Male lesen und den Inhalt wirken lassen
  • dem Licht folgen
  • eine Tasse Tee trinken und den Vögeln beim Singen zuhören
  • den Sternen- oder Wolkenhimmel beobachten
  • morgendliches Meditieren
  • Yoga und Sport

Licht auf Wasser

Was sind deine Momente der Alltagsfreude oder des Innehaltens?

Nachthimmel